Akademie Aktuell

Was ist das nur für eine herausfordernde Zeit?

 Dieter´s  persönlicher Ein- und Ausblick in die momentane Zeitqualität

"2018 wird das Jahr der (radikalen und unbestechlichen) Wahrheit." So nannte ich es schon Anfang dieses Jahres in einem offenen Webinar - vielleicht erinnerst du dich noch. Ich sagte seinerzeit: "Alle Rollen und Masken werden fallen und übrig bleibt nur die Essenz, die dann im Endeffekt auch für die nächsten Jahre Bestand haben wird ... "

 

Ich weiss nicht, wie es dir momentan geht ... aber ich persönlich empfinde diese momentane Zeit als zutiefst anstrengend und herausfordernd. Das Leben - so scheint es zumindest - rüttelt viele Menschen kräftig durch und knetet sie wie einen Brotteig. Auf diese Weise wird die Spreu vom Weizen getrennt. Und ich habe derzeit nicht das Gefühl, dass das Ganze relativ schnell beendet oder wenigstens viel leichter werden wird.

 

Uiuiui - mein lieber Schwan ... es ist ganz schön viel los derzeit - direkt um uns herum, aber auch überall auf der Welt!  

 

Wie gesagt, bei vielen Menschen kann man extrem starke Wellen beobachten, die sie in ihrem Leben hin und her wirbeln lassen - scheinbar ohne genaue Richtung und ohne Ziel. In der einen Sekunde sind sie - ohne ersichtlichen Grund - zum Bersten glücklich und fühlen sich mit allem und jeden tief verbunden ... nur um sich dann kurze Zeit später im tiefsten Schmerz völlig verloren, ohnmächtig und allein zu fühlen. Man fühlt sich leer und kaputt, unendlich müde und ausgelaugt. Allerdings versteht man den wahren Grund dafür nicht so wirklich.

 

Überall liest man von einem allumfassenden Wandel, in dem wir uns derzeit befinden ... von grossen Veränderungen und tiefgreifenden astrologischen oder auch feinstofflichen Wellen der Transformation. Und zugegeben, irgendwie spürt man auch tief in seinem Innern, dass dies eine ganz besondere Zeit ist, die sich die Seele für dieses Leben ausgesucht hat.

Trotzdem kann man Vieles so langsam nicht mehr hören, weil es schon richtig nervt: Das Gerede vom neuen Zeitalter ... von Zeiten der Transformation ... vom Aufstieg der Erde in eine neue Dimension usw.. Wie oft wurde das schon rauf und runter erzählt? Man ist sie leid, diese gängigen und immer wieder gepredigten Theorien von Licht und Liebe und Resonanz ... und von so vielem anderen mehr. Etwas in unserem Innern sehnt sich tiefer und stärker denn je nach Ursprung, Wahrheit und Aufbruch in etwas Neues. Man sehnt sich nach Verbindung und Einheit und wird misstrauischer allem gegenüber, was man bisher als seine Wahrheit anerkannt hat. Man spürt tief in sich, dass die eigene Wahrheit noch längst nicht die ganze Wahrheit ist, sondern dass es noch etwas anderes gibt - etwas, was "dahinter" existiert ... und dieses "dahinter" ist dein wahres, einzigartiges und vollkommenes Selbst ... Höre gut hin: Dieses dahinter bist DU SELBST.

 

Deshalb stellst du derzeit vielleicht auch vieles infrage ... du stellst sogar dich selbst und dein ganzes Tun infrage. Du stellst dir Fragen, die du dir noch niemals zuvor so direkt gestellt hast. Deine Seele ruft dich eindringlich und durchbricht auf diese Weise den starken Panzer deiner gängigen Konditionierungen. Dicke Schalen, Mauern, ja sogar ganze Systeme brechen in diesen Zeiten einfach auf ...oft völlig überraschend ... und es mag dir in solchen Situationen so vorkommen, als ob in einer einzigen Sekunde dein ganzes bisheriges (Welt-) Bild völlig zusammenbricht.

 

Mache dir in solchen Situationen bitte immer bewusst: Nichts kann und wird gehen, was wirklich zutiefst zu dir gehört!

 

Auf der anderen Seite gilt aber sinngemäss auch das Gegenteil: Was nicht oder nicht mehr zu dir gehört, kannst und wirst du nicht halten können!

 

Was also wirklich zu dir gehört, das bleibt auch bei dir ... und was nicht mehr zu dir gehört, das lasse besser in Liebe und Dankbarkeit los.

Ich glaube, in diesen Zeiten ist das Schwerste für uns Menschen, Geduld aufzubringen und immer wieder zu vertrauen. Dir selber und deinen schöpferischen Fähigkeiten zu vertrauen ... und natürlich dem allumfassenden Leben zu vertrauen.


Möglicherweise gab es in den letzten Monaten schon mal eine kurze Zeit, in der du dich deinen Zielen schon sehr nahe gefühlt hast. Es schien wie die Erfüllung all deiner Wünsche zu sein. Doch dann löste sich plötzlich alles wieder in Luft auf ... und du wurdest erneut in eine Warteschleife gesetzt. Und seitdem wirst du möglicherweise energetisch kräftig durchgeknetet und umher gewirbelt. Und die Zeiten, in denen du dich in deiner Mitte und voller Vertrauen fühltest, sind rar und kurz geworden. Dennoch haben diese Momente eine hohe Qualität, denn wenn wir uns in solchen Momenten verbunden fühlen, dann viel stärker, intensiver und inniger als jemals zuvor.

 
Ich denke, wir fühlen das kommende Neue gewaltig in unsere Welt hereinkommen. Wir fühlen Neugier, ein Herbeisehnen, eine undefinierte Freude ...aber gleichzeitig auch Angst und Unsicherheit, weil wir darüber keine Kontrolle haben.
So langsam bekommen wir eine Ahnung, dass unser bewusstseinsmässiger Weg, den sich die Seele in diesem Leben ausgesucht hat, möglicherweise doch anders aussehen könnte, als wir immer gedacht haben. LIEBE wird anders empfunden als nur im "Licht-, Liebe- und Frieden-Modus". Es gilt zu erkennen, dass wir erst einmal zutiefst menschlich sein dürfen - mit all unseren Licht- und Schattenseiten - bevor wir irgendeine Art von Erleuchtung oder Befreiung erlangen können. Zutiefst menschlich sein bedeutet auch, im Zentrum des Feuers mutig stehen zu bleiben, um wirklich alles zu erkennen. Und es bedeutet, auch wirklich alles anzuerkennen ... ins Herz zu gehen. Denn nur in unserem Herzen erfahren wir, wer wir wirklich sind. Wir lassen unsere Masken fallen und spüren die Erleichterung einfach so sein zu dürfen, wie wir wirklich sind. Wir müssen uns nicht (mehr) verbiegen, um irgendeiner Theorie oder einem vorgefertigten Plan oder Konzept hinterherzulaufen.

In diesem So-Sein fühlen wir dann unsere innewohnende wahre Kraft, die alle unsere Geschichten von uns abfallen lässt. Wir müssen nichts tun. Wenn wir dort angekommen sind, im tiefsten Kern unseres Innern ... dort, wo das Äussere unwichtig wird und in Nichtigkeit zerfällt...dann wird plötzlich alles möglich. Doch nun ist es anders, denn es entspricht deiner eigenen tiefsten Wahrheit und hat deshalb so grosse Kraft von Innen nach Aussen. Es hat Sinn, Gehalt und Bestand, da es von den äusseren Gegebenheiten unabhängig ist ... und es ist getragen von deiner Wahrheit und deiner eigenen Kraft.  Darum geht es! Sei dir dessen gewiss: Etwas Wundervolles, etwas Grossartiges ... etwas Göttliches ist in dir. Es ist so unerhört einfach und wohl deshalb so schwer zu finden.

Es ist wirklich eine ganz besondere und wichtige Zeit, in der wir uns gerade befinden. Wie oft wollten wir schon aufgeben, am liebsten alles hinschmeissen ... und endlich mal Ausruhen von diesem anstrengenden Schleudergang des Lebens.


Deshalb rate ich dir: Bleibe ruhig und zentriert. Tu dir so oft es geht, etwas Gutes. Mach das, was du liebst und was dir wirklich Freude macht. Verstecke dich nicht länger hinter irgendwelchem  " Licht-und-Liebe-Gefasel", sondern tue das, was getan werden muss. Und tue es jetzt. Punkt. Nicht mehr ... aber auch nicht weniger.


Und ... erwarte stets das Höchste, Beste und Schönste für dich und deine Lieben! Ich möchte sogar noch einen Schritt weiter gehen: Sei mutig und erwarte Wunder! ... So oder so, sie werden kommen! Plötzliche Wendungen, überraschende Chancen, ungeahnte Möglichkeiten und unerwartete Geschenke aus allen Richtungen.

 

Halte deshalb nichts mehr von dir zurück  ... zeige dich dem Leben in deiner ganzen Grossartigkeit und Schönheit ... und vertraue dich bedingungslos dem Fluss des Lebens an.
 

Fühle, wer du wirklich im tiefsten Innern bist! Fühle, dass du vollkommen, einzigartig und schöpferisch bist! ... Und wenn du es nicht fühlen kannst, dann lass dich fallen in das scheinbare Nichts hinein ... und spüre dann, wie du von einer unsichtbaren Kraft getragen und schnurstracks empor katapultiert wirst, wenn du es zulässt. Verbinde dich mit dieser Kraft ... sie hilft dir, dich völlig neu zu entdecken und zu erfahren.

 

Ja, in der Tat - es ist eine Zeit der grossen Herausforderungen. Kein Stein wird mehr auf dem anderen bleiben, wenn er dort nicht hingehört ... und weil wir nun lernen dürfen, unsere neue Welt mit  universellen "Baumaterialien" zu bauen, die der wahren, vollkommenen und göttlichen Kraft entsprungen sind.

 

In einer Zeit, in der sich u.a. auch so viele wundervolle Seelen von uns verabschieden und in andere Sphären wandern, lass dich bitte berühren und erinnern, wie kostbar das HIER und JETZT ist.

Gelebte Liebe in einem wirklich geliebten Leben, ist das Höchste, Beste und Schönste, was es zu erreichen gibt. Diese Seelen flüstern uns zu: "Es gibt nichts zu erreichen, nichts zu wollen ... es gibt keine Konzepte von ´du musst aber noch´ ... und es gibt kein Ziel ... ausser das eine grosse Ziel ´ganz DU SELBST zu sein´ und dich in jeder Sekunde bedingungslos zu lieben und leben ... im Hier und Jetzt."

 

Seid euch dessen bewusst: Nur jenseits aller Konzepte und Vorstellungen finden wir unseren wahren Frieden im göttlichen ICH BIN.

 

Namasté, ihr Lieben.

Hier finden Sie uns

TRIUNITY Internationale Akademie für holistisches Bewusstsein

Wartensee 2

CH-9404 Rorschacherberg

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

+49(0)8022 6059

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TRIUNITY internationale Akademie für holistisches Bewusstsein